•  
  •  
18. März 2017
Wesenstest / Verhaltensbeurteilung
image-7963485-_DSC0752.jpg
image-7963566-_DSC1007.jpg
image-7963488-_DSC0760.jpg
image-7963491-_DSC0783.jpg
image-7963494-_DSC0790.jpg
image-7963497-_DSC0802.jpg
image-7963500-_DSC0804.jpg
image-7963503-_DSC0829.jpg
image-7963506-_DSC0842.jpg
image-7963509-_DSC0859.jpg
image-7963512-_DSC0862.jpg
image-7963515-_DSC0871.jpg
image-placeholder.png
image-7963521-_DSC0880.jpg
image-7963524-_DSC0882.jpg
image-7963527-_DSC0899.jpg
image-7963530-_DSC0905.jpg
image-7963536-_DSC0963.jpg
image-7963533-_DSC0956.jpg
image-7963539-_DSC0970.jpg
image-7963542-_DSC0973.jpg
07.11.2016                                                                                                                                                   Wesenstest (WT) Körung und Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) Verhaltensbeurteilung
Bilder: Toni von Rotz   Bericht
image-7593915-IKE_DSC01389.w640.JPG
image-7593918-IKE_DSC01390.w640.JPG
image-7593909-IKE_DSC01378.w640.JPG
image-7593912-IKE_DSC01387.w640.JPG
image-7594392-JASPER_DSC01401.w640.JPG
image-7593927-JASPER_DSC01402.w640.JPG
image-7600446-JASPER_DSC7053.w640.jpg
image-7600404-_DSC7072.jpg
image-7600416-DEE_DSC01422.w640.jpg
image-7600422-DEE_DSC01430.w640.jpg
image-7600455-MIA_DSC01420.jpg
image-7600425-DEE_DSC01431.w640.jpg
image-7600452-MIA_DSC01415.w640.jpg
image-7600419-DEE_DSC01424.w640.jpg
image-7600467-DEE_DSC7062.w640.JPG
image-7600473-EBAY_DSC7068.w640.jpg
image-7600470-EBAY_DSC01437.w640.JPG
image-7600449-MIA_DSC01414.jpg
image-7600461-DEE_DSC7059.w640.JPG
05.06.2016                                                                                                                                                   Wesenstest (WT) Körung und Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP)

Wesenstest für 2 Hunde aus dem A-Wurf St. Jakob an der Birs, eine Zuchttauglichkeitsprüfung und 1 Körung aus dem Zwinger Schwingerhuus sowie 5 Hunde, davon 4 Rottweiler, zur Halterprüfung Kt. AG, standen am Sonntag 5. Juni 2016 auf dem Tableau bei der Regionalgruppe Zürich/Aeugstertal.

Bericht I.Gfeller-Studer

Markus Lüscher bestritt gleich 3 Aufgaben: Tagesplatzchef sowie Richter in der Wesensprüfung und in der Wehrhaftigkeit. Erika Egolf stand einmal mehr als Formwertrichterin der ZTP und Körung zur Verfügung, Elvira Mülli als Hauptzuchtwartin; als Schutzdiensthelfer stand Lukas Lichtmannegger im Einsatz und im Büro – wie immer – Stephan Meyer.

Pünktlich um 9h begrüsste Markus Lüscher die Anwesenden, SRC-Präsident Walter Horn, die SRC-Funktionäre, die RGZ-Mitglieder – ihnen verdanken wir den heissen Kaffee an diesem eher kühlen Morgen - und erläuterte den Tagesablauf.

Er bot gleich den ersten Hund auf: Akino vom St. Jakob an der Birs: Der Rüde bestand die Belastung in der Personengruppe nicht, der Test wurde abgebrochen.

Die zweite Hündin Akima, aus dem gleichen Wurf, bestand den Wesenstest mit Bravour!

Zur Erinnerung:

Ein Wesenstest ist immer eine Momentaufnahme. Wenn dieser nicht bestanden wird, heisst das nicht, dass der Hund im Alltag nicht zurecht kommt sondern, dass er der hohen Anforderung zur Zucht nicht genügt. Ein Wesenstest kann im Gegensatz zur Zuchttauglichkeitsprüfung nicht wiederholt werden. Wir wünschen beiden Hundebesitzern alles Gute und viel Freude!

Robert Betschart hatte die Hände voll zu tun. Erst führte er seine neue Hündin Akira von der Rohrwiese WT: 03.10.2014, zur Zuchttauglichkeitsprüfung vor. Die junge Hündin wurde im Gesamteindruck kurz zusammengefasst als freundlich und temperamentvoll beschrieben die sich in friedlichen Situationen sicher zeigt und den ernsthaften Situationen gewachsen ist, entsprechend positiv fällt die Prüfung aus, was heisst sie wird zur Zucht zugelassen. 

Sein zweiter Hund, Maro vom Schwingerhuus, WT: 23.09.2011 wurde zur Körung gestellt: ausgemessen, beurteilt und begutachtet bezüglich Gebäudeaufbau, Gangwerk (Augenfarbe, Pigmentierung, Zähne etc.), geprüft auf Führigkeit, Schuss-Sicherheit, Ausdauer, Aufmerksamkeit, Selbstsicherheit, Belastbarkeit, Misstrauen, Schärfe, Beruhigungsvermögen und Ernsthaftigkeit sowie auf das Griffverhalten im Schutzdienst. Das Resultat: er hat die Körung mit Bravour bestanden!

Das Wetter hat soweit gehalten, es regnete für ein mal nicht, gegen die eher frischen Temperaturen schützten wir uns mit Wollenem aber die „altbekannten“ Steak von Vreni genossen wir dennoch im Freien, danke für die gewohnt gute Bewirtung!

Herzlichen Danke dem Veranstalter, der RGZ und ihren HelferInnen!

Bilder: Toni von Rotz


image-7405618-_DSC6279.JPG
image-7405626-_DSC6305.w640.JPG
image-7405619-_DSC6282.JPG
image-7405624-_DSC6296.w640.JPG
image-7405620-_DSC6287.w640.JPG
image-7405621-_DSC6290.w640.JPG
image-7405625-_DSC6304.w640.JPG
image-7405622-_DSC6292.w640.JPG
image-7405623-_DSC6295.JPG
image-7405628-_DSC6317.w640.JPG
image-7405632-_DSC6335.w640.JPG
image-7405629-_DSC6320.JPG
image-7405630-_DSC6328.JPG
image-7405631-_DSC6329.w640.JPG
image-7405627-_DSC6307.w640.JPG
image-7405634-_DSC6350.JPG
image-7405635-_DSC6358.w640.JPG
image-7405640-_DSC6408.w640.JPG
image-7405636-_DSC6364.JPG
image-7405638-_DSC6371.JPG
image-7405641-_DSC6443.JPG
image-7405642-_DSC6448.w640.JPG
image-7405780-_DSC6420.JPG
image-7405782-_DSC6433.JPG
image-7405781-_DSC6428.JPG

19.03.2016                                                                                                                             Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP) und Wesenstest (WT)
Bericht/Bilder: I.Gfeller-Studer

Am frühlingshaften Samstagmorgen empfing Reto Mülli, in der Ausübung der Aufgabe des Platzchefs, drei Hunde und 2 Halter, Patrick Tanner Wesensrichteranwärter, das Team der RGZ, SRC-Präsident Walter Horn und die Zuschauen- den an diesem Morgen - erfreulich das Große Interesse. Den Wesenstest haben beide Hunde:

Im Bild Emma Haus Forstinger mit Besitzer Robert Betschart

sowie Enox aus der Bohmter Heide, im Bild mit Besitzer Marco Fischer,
bestanden.

Herzliche Gratulation an beide Teams.

Emma musste gleich noch zur Zuchttauglichkeitsprüfung antreten, da konnte sie heute nicht bestehen und wurde zurückgestellt.

Erika Egolf im Gespräch mit Interessierten am Ausstellungswesen ....

Danke an die Funktionäre des SRC, die Regionalgruppe Zürich für die Organisation die Gastfreundschaft und die herrliche Bewirtung.


07. November 2015
Wesens- und Zuchttauglichkeitsprüfung, Verhaltensbeurteilung

Bericht zum Wesenstest, Zuchttauglichkeitsprüfung, Verhaltensbeurteilung und Prüfung zur Halteberechtigung des Kanton Aargau, organisiert von der Regionalgruppe Zürich vom 7. November 2015.

Bericht: W. Horn, SRC-Prasident Bilder: Toni Von Rotz

Ein hochmotiviertes Team der Regionalgruppe Zürich, ein super Gastronomiekonzept von Vreni Streuli und eine einmalige Ambiente gegeben durch einen wunderschönen Herbsttag, mit gegen 20 Grad Celcius, erwartete die Teilnehmenden und Zuschauer im Aeugstertal. Der letzte Anlass Wesenstest, Zuchttauglichkeitsprüfung, Verhaltensbeurteilung, Prüfung zur Halteberechtigung des Kanton Aargau im laufenden Jahr wurde durch die Regionalgruppe Zürich unter der Leitung von Susanne Hehlen bestens organisiert.

Es war ein besonderer Tag für den Schreibenden. Aber nicht nur für mich, auch für den SRC und den „Prüfling“ Markus Lüscher. Er stand zur Schlussprüfung SRC Wesensrichter bereit. Eine happige Prüfung von einer Stunde schriftlicher Arbeit, der praktischen Prüfung an drei Hunden und letztendlich dem 45 minütigen „Kreuzverhör“ der anwesenden Richter musste sich der Prüfling stellen. Es ist anzufügen, dass der eine oder andere Schweisstropfen an der Stirn von Markus nicht dem warmen Wetter zugeordnet werden konnte. Ich freue mich, dass ich als Präsident der Richterkommission Markus Lüscher der Zentralkommission und der SRC GV als Wesensrichter vorschlagen darf. Die Generalversammlung hat dabei das letzte Wort.

Was eine Sekunde im Leben ausmachen kann. Ebay hatte bei der ZTP ohne zu zögern den Fluchtversuch selbständig durch energisches und kräftiges Zufassen wirksam vereitelt. Beim Angriff auf den Hund ist die Hündin bei der zweiten Bedrängung aber leider zum Armel raus und hat sich zur Hundeführerin orientiert. Verlässt der Hund den Helfer erfolgt eine Disqualifikation, und das im Moment wo die Hände zum Klatschen einer Erfolgreichen Prüfung schon bereit waren.

Zum Schluss erlaube ich mir den Hinweis, dass etwas Werbung zur Verhaltensbeurteilung durch die SRC Mitglieder erfolgen dürfte. Die Verhaltensbeurteilung ist eine einmalige Gelegenheit wo sich Hundebesitzer Tipps zur Haltung und Erziehung von Hunden durch Fachleute holen können. Auch anderen Hunderassen steht die Beurteilung offen. Eine tolle Sache für wenig Geld.

Folgende Tabelle gibt einen Überblick über die Hunde die zu prüfen waren.
Besitzer(in)                                       
                                     
Markus Celli                


Erika Odermatt                  


Barbara Ulli            
                                                                                                     

Robert Betschart                        
Robert Betschart    
                                                                                     


Jana Hodel  


Nadia Schuler         
                                                                                                                
Hund 

Eve vom Holzbrünneli   


Ike vom Waldhof


Aron von St. Jakob an der Birs  

Akira von der Rohrwiese 

Emma Haus Forstinger              


Eros vom Oberhausener Norden 

Ebay vom Wildensteiner Schloss                               
Prüfung /Test /Beurteilung 

Halteberechtigung Kanton Aarau  

Verhaltensbeurteilung   


Verhaltensbeurteilung  


Wesenstest  

Wesenstest  



Wesenstest   


Zuchttauglichkeitsprüfung (ZTP)
Bemerkung

Bestanden


Persönliches  schriftliches und mündliches Feedback

Persönliches  schriftliches und mündliches Feedback

Bestanden

Hündin läufig und darf somit nicht zur Wesensprüfung antreten

Bestanden


Nicht bestanden. ZTP kann widerholt werden.

14. Juni 2015
Wesens- und Zuchttauglichkeitsprüfung
Bericht und Fotos: I.Gfeller-Studer, SRC Clubredaktorin
Am Sonntag um 10 Uhr begrüsste der Tagesplatzchef Robert Betschart auf dem Platz der Regionalgruppe Zürich die einzelnen FunktionärInnen, die TeilnehmerInnen, die Gäste  und erklärte den Tagesablauf.

















Den Wesenstest bestanden hat Melanie Meister mit C-Nox vom Holzbrünneli W: 27.06.2012
















Die Zuchtauglichkeitsprüfung bestanden haben Celine Mülli mit Deena vomHolzbrünneli, W: 13.02. 2013
und Christian Reber mit Dark vom Türnleberg W: 21.05.2008


2.11.2014
Wesenstest Zuchttauglichkeitsprüfung und Importbegutachtung  RGZ Aeugstertal

Bericht: I.Gfeller-Studer SRC Clubredaktorin
Bilder von Toni von Rotz

.... und es werden immer weniger! Geschickte Leute sicherten wohlweislich rechtzeitig die Bewilligung zur Durchführung der Prüfungen zur Halterberechtigung des Kt. AG für den SRC. Ohne diese könnten Wesenstest, Zuchttauglichkeitsprüfung, Körung und Importbegutachtungen wohl kaum noch regelmäßig, wahrscheinlich nicht einmal mehr jährlich 1 x, durchgeführt werden. Die Regionalgruppe Mittelland RGM sagt diese Prüfungen im Frühling schon mindestens zum drit- ten Mal in Folge mangels Teilnehmenden ab. .... wo sind sie geblieben?
Walter Frei begrüßte um 10h die Hundeführerinnen, die SRC-Funktionäre Stephan Meyer Büro; Reto Mülli Schutzdiensthelfer, die Wesensrichteranwärterin Nadia Schuler, mich als Schreibe- rin und bedankte sich bei den Organisatorinnen der RGZ für die „Gastfreundschaft“ und die zur Verfügungstellung des Platzes für die Durchführung des heutigen Anlasses.
2 Wesenstest eine Importbegutachtung und eine Körung standen heute auf dem Programm. Für ersteres stellte sich Karin Hauri mit Felix vom Waldhof, WT 19.8.2011 und dann Nadia Schuler mit ihrer Hündin Ebay vom Wildensteiner Schloss, WT 30.5.1.
Für Robert Betschart galt es seine Zuchthündin Flay vom Schwingbach den kritischen Augen Erika Egolf für die Formbewertung, dem Schutzdiensthelfer Reto Mülli für die Wehrhaftigkeit und dem Wesensrichter Walter Frei zu einer Gesamtbeurteilung für die Körung zu stellen.
Die Prüflinge des Wesenstestes „Felix und Ebay“ haben beide bestanden ebenso „Flay“ bestand die Körung.
Die Importbegutachtung machte Patrick Tanner mit Alina von der Grafschaft.

Wir konnten beim Mittagessen draußen in der noch erstaunlich wärmenden Sonne den Austausch genießen. Danke Vreni und ihren Helferinnen die dies ermöglichten.


15. Juni 2014
Wesenstest, Zuchttauglichkeitsprüfung, Verhaltensbeurteilung

Bericht und Fotos: I.Gfeller-Studer, SRC Clubredaktorin  
Am Sonntagmorgen kurz vor 9h trafen die TeilnehmerInnen mit ihren Hunden ein. Susanne Hehlen, Präsidentin RGZ begrüsste die Anwesenden und stellte die FunktionärInnen vor: Tagesplatzchef: Reto Mülli, Formwertrichterin ZTP: Erika Egolf, Richter Wesensprüfung: Reto Mülli und Robert Betschart, Richter Wehrhaftigkeit: Reto Mülli, Hauptzuchtwartin: Elvira Mülli sowie die RichteranwärterIn Nadia Schuler und Markus Lüscher. Für das Büro zeichnete   einmal mehr Stephan Meyer verantwortlich. Zum Wesenstest meldeten sich Céline Mülli mit Deena vom Holzbrünneli sowie T. +. S. Kamermans mit Big vom Schwaiger Rathaus.  Beide bestanden den Wesenstest zur vollsten Zufriedenheit.  Der Verhaltensbeurteilung  stellte sich Karin Hauri mit dem Rüden Felix vom Waldhof – auch diese fiel durchaus positiv aus.. Für die Zuchttauglichkeitsprüfung meldeten sich Robert Betschart mit Maro vom Schwingerhuus – sie bestanden  mit bravour, sowie Irène Gfeller-Studer mit LaPaz vom Schwingerhuus. Die Formbewertung und Führungsarbeit mit Schusssicherheit war sehr ok, in der Wehrhaftigkeit zeigte sich LaPaz dann nicht so ernsthaft wie das erwartet wird – sie wurde zurück gestellt.
Ein Dankeschön an Vreni für die Mittagsverpflegung und die kühlen Getränke, sie waren Mensch und Tier willkommen, sowie den HelferInnen derie Irène Gfeller-Studer mit LaPaz vom Schwingerhuus. Die Formbewertung und Führungsarbeit mit Schusssicherheit war sehr ok, in der Wehrhaftigkeit zeigte sich LaPaz dann nicht so ernsthaft wie das erwartet wird – sie wurde zurück gestellt.


16. Juni 2013                     
Wesenstest / Zuchttauglichkeitstag /Verhaltensbeurteilung

Bericht und Fotos: I. Gfeller-Studer/GFE  
Am Sonntagmorgen  begrüsste Elvira Mülli, SRC Hauptzuchtwartin, die anwesenden Teilnehmenden sowie die Gäste und bedankte sich bei Regionalgruppe Zürich (RGZ) für die Organisation.
Auf dem Programm standen 4 Wesenstests, 2 Verhaltensbeurteilungen sowie eine Zuchttauglichkeitsprüfung.
Die Richterarbeit erledigten HP Zangerl mit Anwärter Markus Lüscher und Reto Mülli mit Anwärterin Nadia Schuler. Für die Zuchttauglichkeitsprüfung amtete Erika Egolf als Richterin, Schutzdiensthelferarbeit leistete Röbi Betschart.
RGZ-Präsidentin Susanne Hehlen erläuterte nach der Begrüßung den Ablauf, die Infrastruktur und wünschte ein zügiges Arbeiten damit das Nachmittagprogramm pünktlich begonnen werden kann.
Alle 4 gemeldeten Hunde bestanden den Wesenstest mit Bravour:
Maro vom Schwingerhuus / E: Christian Köstli;
Bernie vom Holzbrünneli / E:  Jürg Wirth
Mia vom Schwingerhuus / E: Rita Taverner
LaPaz vom Schwingerhuus / E: Irène Gfeller
Herzliche Gratulation und viel Freude auf dem weiteren sportlichen Weg! 
Die Richter teilten sich in der Arbeit ab. 1x stand Hans Paul Zangerl mit Anwärter Markus Lüscher, dann Reto Mülli mit Anwärterin Nadia Schuler im Ring. Sie arbeiteten die Bewertungsblätter anschliessend gemeinsam aus.  
Zur Verhaltensbeurteilung haben sich 2 Team gemeldet, beide sind positiv ausgefallen:
Ceneo Black Passion / E: Jasmin Solve;
Big vom Schwaiger Rathaus / E: Sandra Kamermans.
Wir gratulieren den beiden und wünschen auch ihnen viel Freude mit ihren Hunden.
Für die Zuchttauglichkeitsprüfung hat sich Nadia Schuler mit Blitz (Rufname Maik) vom Wildensteiner Schloss gemeldet. Der Rüde zeigte sich in bester Verfassung, in der Unterordnung wie im Schutzdienst. Wir gratulieren auch Nadia zur bestanden ZTP und wünschen ihr viel Erfolg!  
War es am Morgen noch angenehm kühl, brannte am Mittag die Sonne erbarmungslos. Tier und Mensch schwitzten. Flüssigkeit war überall in jeder Form gefragt, zum trinken und zum kühlen. Die Hunde hielten sich sehr gut bis am Schluss. Vreni Streuli verwöhnte uns kulinarisch mit feinen Salaten und Grilladen – herzlichen Dank!

17. Juni 2012                    
Wesenstest / Zuchttauglichkeitstag /VerhaltensbeurteilungBericht: I.Gfeller-Studer, SRC Clubredaktorin  
Fotos: Susanne Hehlen
Schön werden diese Veranstaltungen am Sonntagmorgen in der Früh angesetzt, so ist es eine Wonne über die A1 nach Zürich zu fahren und irgendwie kommt mir immer das Lied von Toni Vescoli in den Sinn: ...A1... und doch han i di gärn.. Kein Stau, kein Gedränge und schnell ist man sicher am Ziel. Viele Autos führen im Kofferraum einen Hundekäfig mit. Es scheint als wären ausser denjenigen die arbeiten müssen nur „Hündeler“ auf der Strecke. Es versprach ein warmer Sonntag zu werden.
SRC Leistungschef Robert Betschart, heute im Einsatz als Tagesplatzchef, begrüsste die amtierenden Richter: SRC Zentralpräsident Walter Frei als Wesensrichter, Elvira Mülli SRC Zuchtwartin sowie Erika Egolf für die Zulassung zur Zucht. Er selber führe Wesenstests durch und stelle sich als Helfer für den Teil Schutzdienst zur Verfügung. Stephan Meyer als Sekretär  Zucht- und Körwesen,  Fredy Anderegg Präsident der RG Zürich der die Infrastruktur zur Verfügung stellt und mit seinem Team für das leibliche Wohl besorg ist, Myriam Frank SRC Mitglied und Anwärterin SKG Wesensrichterin sowie Peter Lieni der ebenfalls eine Anwartschaft/SKG –Wesensrichter absolvierte. Er plane ein zügiges Vorgehen, so dass die Hunde nicht allzu lange in der Hitze arbeiten / warten müssen.
Wesenstest: Er ist ein Teil für die Zuchtzulassung. Nicht alle die sich zu diesem Test melden fassen ein späteres Einsetzen in der Zucht ins Auge, vielmehr  ist es vielen Rottweilerhaltenden heute wichtig zu wissen ob ihr Hund diesen harten Test besteht. Er beginnt mit der Befragung des/der HundeführerIN bezüglich Haltung und Umwelt, gefolgt von der Chip- und Gebisskontrolle (nur ein vollständiges Gebiss führt zur Zulassung in die Zucht). Darauf  wird der Umgang, das Führen des Hundes kontrolliert, lässt er sich auch in einer Menschengruppe abrufen, kann das Spiel vom Hundeführer unterbrochen werden? Hat er ihn unter Kontrolle? Es folgt der akustische Teil. Mit verschiedenen Utensilien wird Krach gemacht, gestikuliert, umhergeworfen. Der Hund soll in dieser Situation weder Angst noch Aggression zeigen, Interesse ist gefragt, ein gelöster Hund darf mit den Gegenständen auch herumtollen solange er abrufbar ist.
Dem Wesenstest stellten sich folgende Hunde-Teams:  
1. Anita Wertli mit Fenja vom Türnleberg WT: 09.03.2009 Herzliche Gratulation!
2. Andreas Lehner mit Cleo vom Waldhof WT: 20.08.2010 Dieses Team konnte im Bereich Wehrhaftigkeit nicht réussieren und den Wesenstest abschliessend nicht bestehen.  
3. Markus Peier mit Boss vom Holzbrünneli WT: 10.06.2011 Boss kam nicht über den akustischen Teil hinaus. Aufgrund des Verhaltens des sehr jungen Hundes wurde der Wesenstest im Einverständnis mit dem Hundeführer abgebrochen. Der Wesenstest  gilt somit als nicht bestanden. 
Ein nicht bestandener Wesenstest heisst nicht, dass ein Hund „schlechter“ ist als einer der ihn bestanden hat. Er kann genau so gut im Sport, in der Familie und in anderen Bereichen eingesetzt werden, wegen den hohen Anforderungen wird er in der Schweiz für die Zucht nicht zugelassen. Der Wesenstest kann gemäss SRC-Richtlinien nicht wiederholt werden.   Verhaltensbeurteilung: Sandro Abplanalp mit Ace vom Hause Saulle, WT: 27.08.2009: Das Team zeigt sich insgesamt sehr gut, sicher und in einer sehr schönen Beziehung zu einander: Gratulation zu der positiven Beurteilung!
Zuchttauglichkeitsprüfung: Andreas Lehner mit Dexaro vom Risitobel WT: 20.09.08   Zuständig für den Formwert war Erika Egolf Ausstellungsrichterin zusammen mit der Anwärterin Silvia Ruchti. Erst wurde die Form ausgemessen, das Erscheinungsbild beurteilt  und abschliessend die Gesamtbeurteilung abgegeben. Der Rüde hat somit alle Voraussetzungen durchlaufen, sie bestanden und wird ab sofort zur Zucht in der Schweiz zugelassen. Wir gratulieren dem Besitzer Andreas Lehner und der Züchterin.         
Dank an Alle die zu diesem gelungenen Anlass beigetragen haben, im Hintergrund für das leibliche Wohl sorgten, an die Teilnehmenden die sich diesen Prüfungen stellen und so dazu beitragen den Rottweiler so zu zeigen wie er im Grunde ist sowie den vielen anwesenden Gästen die immer wieder an diesen Anlässen anzutreffen sind. Tagesplatzchef Robert Betschart verabschiedete sich mit diesen Worten bei den Anwesenden.